Vollkeramische Restaurationen
Ist die Schädigung der Zahnhartsubstanz sehr groß, so hält der Kunststoff den Belastungen nicht mehr stand. In so einem Fall kann man auch hier mit vollke-
ramischen Restaurationen hochanspruchsvolle, ästhetische und funktionelle Lö-
sungen anbieten. Gegenüber konventionellen Teilkronen und Inlays besitzen keramische Restaurationen den Vorteil der Klebung, halten also den Zahn zu-
sammen und haben keine Keilwirkung wie Goldinlays. Keramische Restaurationen kommen auch ohne Metall aus und sind damit hervorragend verträglich und bio-
kompatibel (für den Körper völlig unbedenklich).